techNOlimits

MEYER ORIGINALS

techNOlimits

- Installative Tanzperformance
- Ausstellung 

INSTALLATIVE TANZPERFORMANCE

BARNES CROSSING – PREMIERE
31. Mai 2018, 20:30 Uhr
1. und 2. Juni jeweils um 20:30 Uhr
Tickets: 15€ und 10€ ermäßigt
Ticketreservierung: tickets(at)din-a13.de

VA-Ort: BarnesCrossing – Freiraum für TanzPerformanceKunst
Wachsfabrik Köln-Rodenkirchen, Industriestraße 170, 50999 Köln
www.barnescrossing.de

AUSSTELLUNG

DEUTSCHES SPORT & OLYMPIA MUSEUM
09.-22. Juni zu den normalen Öffnungszeiten
- 08. Juni 2018, 19:00 Uhr / Ausstellungseröffnung mit Performance
- 11. Juni 2018, 19:00 Uhr / Podiumsdiskussion mit Performance
TICKETS: Keine Reservierung notwendig
VA-Ort: Deutsches Sport & Olympia Museum, Im Zollhafen 1, 50678 Köln
www.sportmuseum.de

techNOlimits - site-specific project

photo copyright ©MEYER ORIGINALS

techNOlimits - INSTALLATIVE TANZPERFORMANCE

Die flirrende transparente Welt der digitalen Möglichkeiten verführt unsere Sinne und entführt uns in rauschende Ferne und schillernde Dimensionen.

In rasanter Geschwindigkeit entwickeln unsere Daten ihre eigenen logischen Systeme, die schon längst außerhalb unserer Vorstellungskraft liegen.
Raum und Zeit dehnen sich aus in Unendlichkeit und verflüchtigen sich in Illusionen - entlocken uns ein wohliges inneres Lächeln und versprechen die Erfüllung all unserer Wünsche und Sehnsüchte.

Mikrochips und Implantate halten Einzug in unseren Organismus, um die Parameter für unsere Gesundheit zu optimieren. Hochentwickelte chipgesteuerte Bein- oder myoelektrische Armprothesen eröffnen die noch ungeahnten Möglichkeiten „technischer Körperlichkeiten“. Die Vision eines „Normideals“ wird geschaffen – unser kleiner alltäglicher Kosmos mutiert zu einer Welt mit uneingeschränkten Möglichkeiten. Eine Fiktion wird Wirklichkeit: der technologisch verbesserte Mensch – hybride Wesen – die Kreation parahumaner Wesen nach Idealnorm.

CREDITS:

  • Künstlerische Leitung: Gerda König
  • Choreographie/Konzept: Gerda König, Gitta Roser
  • Tanz: John Herman, Damiaan Veens, Ashraf Albesh, Charlotte Virgile, Shiori Harms, Philine Herrlein
  • Dramaturgie: Ilona Pászthy
  • Musik: Frank Schulte
  • Bühnenbild: miegL
  • Kostüm: Thomas Wien-Pegelow
  • Licht/Lichtgestaltung: Gerd Weidig
  • Produktionsleitung: Anastasia Olfert
  • Produktionsassistenz: Céline Bellut
  • Produzent: Rolf Emmerich
  • Kompaniemanagement: Anika Bendel
  • PR/ÖA: mechtild tellmann kulturmanagement
  • Ausstellungskuratoren: Kai Hilger, Claudia Firner 

FÖRDERER: Aktion Mensch & Arbeiter-Samariter-Bund NRW

KOOPERATIONSPARTNER:
Deutsches Sport & Olympia Museum
Ateliers: Manfred Wachendorf - Malerei / Objekte; Schmuck + Objekte Gertraud Lütkefels Wachsfabrik; Malerei Jeannette de Payrebrune Wachsfabrik; Kunst und Schamanismus Friederike Virginia Führer
rahm Zentrum für Gesundheit
Mit freundlicher Unterstützung im Bereich der Prothetik von der Össur Deutschland GmbH durch Dr. Chris Kolbeck.

EINE PRODUKTION DER DIN A 13 tanzcompany IM AUFTRAG VON BARNES CROSSING E.V.
WWW.BARNESCROSSING.DE // WWW.DIN-A13.DE 

photo copyright ©MEYER ORIGINALS
photo copyright ©MEYER ORIGINALS
photo copyright ©MEYER ORIGINALS
photo copyright ©MEYER ORIGINALS