M.A.D.E. Programm

Professionelle künstlerische Weiterbildung im Bereich mixed-abled Tanz für TanzstudentInnen und Tanzschaffende mit und ohne körperliche Besonderheiten

WAS IST M.A.D.E.?

Im Tanz gibt es deutschlandweit keine Bildungseinrichtung, die Menschen mit körperlichen Besonderheiten die Perspektive einer künstlerischen Tanzausbildung und Laufbahn in Aussicht stellt. Vor diesem Hintergrund hat die DIN A 13 tanzcompany ein Programm entwickelt, das eine Weiterbildung für mixed-abled Tanz auf professionellem Niveau ermöglicht und sich an folgende Zielgruppe richtet:

tanzbegabte Menschen mit körperlichen Besonderheiten ohne Vorerfahrung, die ihre künstlerischen Fähigkeiten und Interessen entwickeln und professionalisieren möchten.

professionelle Tanzschaffende mit und ohne körperliche Besonderheiten und TanzstudentInnen, die an einem fundierten Weiterbildungsangebot für mixed-abled Tanz interessiert sind.

Mit diesem Weiterbildungsangebot schafft DIN A 13 tanzcompany eine Basis, von der aus sich der mixed-abled Tanz langfristig als Kunstform professionalisieren und sich als selbstverständlicher Bestandteil der Kunst etablieren kann.


ZIELE

tanzbegabte Menschen mit körperlichen Besonderheiten ohne Vorerfahrung erhalten in unserem Weiterbildungsprogramm erstmalig die Gelegenheit, ihren tänzerischen und künstlerischen Interessen auf professionellem Niveau nachgehen zu können. Den TeilnehmerInnen sollen tänzerische und künstlerische Grundlagen vermittelt werden, um die zeitgenössische Tanzszene selbst aktiv mitzugestalten: als TänzerInnen in Tanzproduktionen, in der Tanzvermittlung, mit eigenen choreografischen Arbeiten, in der Lehre, Wissenschaft oder als zukünftige InteressensvertreterInnen in der Kulturpolitik.

Für die Zielgruppe der professionellen Tanzschaffenden mit und ohne körperliche Besonderheiten und TanzstudentInnen bildet dieses Format ein Weiterbildungsangebot im mixed-abled Tanz, das ihre bisherige Ausbildung und Arbeit erweitert. Das Programm ermöglicht eine konkrete Erforschung und Auseinandersetzung mit physischen Diversitäten. Dies schult den kreativen Umgang mit anderen Bewegungsqualitäten für die Erweiterung der eigenen tänzerischen und künstlerischen Entwicklung sowie der choreografischen Arbeit.


INHALTE

Unser Weiterbildungsprogramm schafft erstmalig in Deutschland eine Plattform zur Vermittlung von mixed-abled Tanz auf professionellem Niveau. Internationale, renommierte Gastdozent*innen und das Team der DIN A 13 tanzcompany werden über den Zeitraum von 3 Jahren vielschichtig und praxisorientiert ein fundiertes Wissen über unterschiedliche methodische und technische Ansätze des mixed-abled Tanz vermitteln.

Schwerpunkte liegen hierbei auf der Entwicklung von:

  • Bewegungsvokabular
  • Performance-Skills
  • kreativem Potenzial
  • choreografischer Arbeit
  • Tanz- und Vermittlungsmethoden

Therese
M.A.D.E. Teilnehmerin über das Programm

Die Ausbildung M.A.D.E ist für mich etwas ganz Besonderes, weil sie etwas Neues schafft und dabei an Werte und Vorstellungen zurück erinnert, die schon immer fest in unsrem menschlichen Dasein verankert waren.

VORTEILE

Für TeilnehmerInnen mit körperlichen Besonderheiten ohne Vorerfahrung:

  • Erweiterung der eigenen Tanz- und Bewegungssprache durch professionelle Anleitung und Tanztraining
  • Erlernen von Methoden, um individuelles Bewegungsmaterial zu generieren
  • Entwicklung eines eigenen künstlerischen Ausdrucks Verständnis und Umsetzung tänzerischer und choreografischer Arbeit

Hierdurch eröffnet sich für TänzerInnen mit Behinderung ohne Vorerfahrung die Chance eine tänzerische Laufbahn einzuschlagen und sich in der freien Tanzszene zu etablieren.

Für professionelle Tanzschaffende mit und ohne körperliche Besonderheiten und TanzstudentInnen:

  • Erweiterung des eigenen Bewegungsrepertoires durch das tänzerische Verständnis für die Diversität menschlicher Körper und dem damit verbundenen Reichtum an Bewegungsmaterial
  • Neue methodische Ansätze zur Tanzvermittlung in Schul- und Communityarbeit
  • Nutzung der Diversität im mixed-abled Tanz zur Erforschung ästhetischer Sichtweisen in der eigenen künstlerischen Arbeit sowie als Potenzial zur Entwicklung und Erweiterung des zeitgenössischen Tanzes

Alissa
M.A.D.E. Teilnehmerin über das Programm

Die ersten Tage des M.A.D.E Programms waren super um die verschiedenen Körper und deren Funktionalitäten kennenzulernen, zu verstehen und auch heraus zu fordern. Genauso hab ich aber auch Neues in meinem eigenen Körper entdeckt durch die bewusstere Arbeit mit verschiedenen Körperformen.

WANN & WO

Zwischen 2019 und 2021 werden für ausgewählte TeilnehmerInnen insgesamt 9 Unterrichtsblöcke angeboten. Jeder der Blöcke umfasst 10 Unterrichtstage, an denen ganztägig von 10 bis 18 Uhr jeweils mehrere Unterrichtseinheiten mit verschiedenen Schwerpunkten stattfinden. Durch international renommierte GastdozentInnen und dem Team der DIN A 13 tanzcompany werden unterschiedliche methodische Ansätze des mixed-abled Tanzes vermittelt.

Der Zeitraum über drei Jahre ermöglicht Unterrichtseinheiten aufeinander abzustimmen und inhaltlich aufeinander aufzubauen, sodass die TeilnehmerInnen ihre Kenntnisse kontinuierlich vertiefen können. Im gesamten Zeitraum erfolgen Proben- und Recherchephasen, Aufführungen sowie sämtliche Abschlusspräsentationen.

Quereinstieg ist nach Absprache möglich. Bitte melden bei:

MACH MIT!

Alle M.A.D.E. Blöcke findest Du unten.

M.A.D.E. Blöcke

BLOCK 1

8.–18. August 2019
in tanzhaus nrw, Düsseldorf

zum Block 1

BLOCK 2

31. Oktober – 10. November 2019
in Alte Feuerwache, Köln

zum Block 2

BLOCK 3

5. – 15. März 2020
in der Folkwang Universität der Künste, Essen

zum Block 3

BLOCK 4

16. – 26. Juli 2020
ONLINE M.A.D.E.-Block

zum Block 4

BLOCK 5

Wird demnächst
bekannt gegeben

zum Block 5

M.A.D.E wird gefördert von:

Aktion Mensch
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12